Freitag, 19. April 2013

Von Seifenblasen und anderen Schweinereien

...so in etwa könnte man meinen Versuch bezeichnen.

Hier zeigte uns Trudi die Seifenblasentechnik. Ich war sofort hin und weg. Am vergangenen Sonntag habe ich mich dann ran gewagt. Folgendes kann ich berichten:

1. Ihr dürft die Seifenblasenlauge nicht mit Color-Shine Sprays mischen. Die Glitzerpartikel zerstören jede Blase
2. Das Ganze ist eine megamäßige Sauerei. Am besten ihr legt euren Platz weiträumig mit Zeitung aus und euer zu beklecksendes Papier in eine Kiste. Das hilft auch die Blasen dort zu behalten wo sie hin sollen, denn
3. Die kleinen Mistdinger fliegen wohin sie wollen und nicht zwangsläufig auf euer Papier *grr*
4. Bei mir hat es mit der normalen Kinder-Seifenplase-Größe nicht funktioniert. Nur die kleinen Wedding-Bubble Dinger erfüllten ihren Zweck
5. Beim pusten dürft ihr nicht zu zaghaft sein. Denn dann bekommt ihr nur eine viel zu große Blase, die garantiert nicht auf dem Papier landet und außerdem kaum Farbe enthält, was widerrum dazu führt das ihr die Blase auf euren Papier nicht seht. Also ruhig schön kräftig pusten. So erhaltete ihr viele Bubbles und die Chance das sich eine auf das Papier verirrt steigt
6. Streicht das Seifenblasen-Dingens nicht ab, sonst wird die Blase farblos

So genug getextet. Hier kommt Versuch No. 3578. Ich bin einigermaßen zufrieden. Aber wirklich schön ist anders. 






Habe versucht das Ganze mit ein bisschen Acrylfarbe, Stickles und Glossy Accents aufzuhübschen. Ich denke ich werde noch ein Text oder ein Bild dazufügen. Mal sehen was sich daraus entwickelt.




Bevor ich es wieder vergesse: Herzlich willkommen an meine neuen Leser! Ich freu mich das ihr mich gefunden habt!

Und jetzt freu ich mich aufs Wochenende! Die Woche war mega stressig und heute wird es wohl auch nicht anders. Aber ein Lichtblick gibt es. Am Sonntag bin ich hier *klick* Und da freue ich mich schon seit Wochen drauf!

Versuche mich dennoch am WE mal hier zu melden. 

Kommentare:

  1. *gröhl*
    Also im Gegansatz zu Dir habe ich mit den Wedding-Bubble-Dingern irgendwie nur Mini-Klexe hinbekommen, was aber keine Mini-Sauerei war...
    Aber ich habe es noch auf der to-do-Liste - die Technik wird nochmal verfeinert. :-)
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Moin moin,
    ich weiß auch nicht wie Trudi ihr tollen Blasen hinbekommen hat. Bei mir wurden sie auch eher etwas "farblos". Ich habe wieder eine Karton bemüht, damit die Bude nicht ausehen würde wie Sau :-)
    Dein Papier sieht doch aber soweit schon mal klasse aus, jetzt noch ein wenig weitermatschen und alles ist perfekt.
    Schönes Wochenende und viel Spass beim Workeshop.
    Emma

    http://emmascraptime.blogspot.de/2013/04/gestern-abend-im-dp-forum.html

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das auch schon mal ausprobiert.
    Ich habs gleich draußen vor der Türe gemacht, da ist ja uasi egal wo die Blasen hinfliegen.
    Der Wind war das Problem, anfangs sind die Dinger auch nicht auf dem Papier gelandet. Aber dann haben wir das PP in eine Kiste gelegt und die in Windrichtung aufgestellt. Das ging dann prima.
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das Du Dir die Zeit für einen lieben Kommentar nimmst!