Mittwoch, 31. Juli 2013

Naturschönheit

Einen sonnigen Guten Morgen!

Habt ihr die kurze Abkühlung auch so genossen? Einmal durchschnaufen tut gut. Aber jetzt kann es wegen mir auch wieder etwas wärmer werden.

Ungefähr so wie auf diesem Bild. Am Tag des ersten Teils des Maggie Holmes Workshops, bin ich schon Mittags nach Gelnhausen gefahren. Dort habe ich eine liebe Freundin besucht. Gemeinsam mit ihr und ihrem Hund sind wir eine Runde durch die Felder spaziert. Meine kleine Canon natürlich immer dabei.

Bei diesem wunderschönen Designpapier wusste ich sofort welches Foto darauf seinen Platz finden wird. Das weiß goldene Garn von Garn und mehr habe ich in der Scrapbook Werkstatt erstanden. Na, wer erkennt auch hier wieder Reste aus dem Maggie Holmes Workshop? 

Das Arbeiten mit vielen verschiedenen Schichten (Papier, Paper Bags, Tickets, etc.) macht mir unglaublich viel Spaß. Es verleiht dem Layout mehr Tiefe und Ausdruck. 

Sobald sich etwas nur ein bisschen vom Papier abhebt hilft der 3D-Effekt das Layout lebendig zu gestalten.

Und wer hätte es geahnt, Pailletten!

Beim nächsten Mal zeige ich euch eines meiner 7 Tage 7 Layouts Layouts.

An dieser Stelle ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser! Ich freue mich sehr das ihr den Weg zu mir gefunden habt!

Sarah





Kommentare:

  1. Dein Layout gefällt mir sehr gut. Und diese vielen Schichten finde ich total Klasse. Leider verwende ich diese Technik zu selten. Ich getrau mich jeweils nicht, die verschiedenen Sachen miteinander zu kombinieren.

    Wie bewahrst du deine Layouts auf? In Alben oder hast du eine andere Lösung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!

      Mit diesem Thema habe ich mich auch lange beschäftigt. Nach über einem Jahr ohne konkretes Konzept und stapelweise Layouts im Schrank habe ich mich für Alben entschieden. Ich verwende welche von StampinUp und WeRMemoryKeepers. Dazu die passenden Seitenschutzhüllen. Aktuell lege ich die Layouts einfach chronologisch ab, so wie sie entstehen. Dazu habe ich vor einiger Zeit angefangen hinten auf die Layouts ein kleine Etikett zu kleben. Darauf notiere ich wonach und wann das Layout entstanden ist. Also z.b. "Freies Layout 31.07.13" oder "Online Kurs XYZ, Datum" oder "Inspiriert von xxx, Datum". Ich dachte mir das ist vllt. mal ganz interessant, zumal ich meinen eigenen Stil noch nicht so richtig gefunden habe. Mit dieser Art der Aufbewahrung bin ich auch sehr zufrieden.

      Löschen
  2. Das Layout sieht klasse aus.
    Ich schreibe auch immer hinten zumindest die Jahrzahl drauf und falls noch ein WS oder so war.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das Du Dir die Zeit für einen lieben Kommentar nimmst!