Mittwoch, 9. Januar 2013

Project Life

Ich weiß, ich habe Euch noch nicht eine Seite gezeigt, aber glaubt mir, ich habe es geschafft!

Fast ein ganzes Jahr Project Life liegen hinter mir. Im März habe ich angefangen und durchgehalten. Da bin ich sehr stolz drauf!


Und so steht es da, prall gefüllt mit Erinnerungen. Den großen, aber vor allem auch den kleinen Begebenheiten. Ein schönes Gefühl. Ich bin wirklich froh dass ich im letzten Jahr angefangen habe. Lange habe ich hin und her überlegt. Blogs gelesen, mich gefragt ob ich es wirklich durchhalte. Und wenn nicht, lohnt es dann anzufangen?

Ja, es lohnt sich! Man darf nicht vergessen, dass es bei all den schönen Beispielen die es im Netz dazu gibt nicht darum geht wer das schönste, aufwendigste und dickste PL hat. Sondern einzig und allein um DEIN Leben. Wie und wann oder in welcher Form DU dieses dokumentierst ist ganz allein DEINE Sache.

Schaffe ich es mal nicht, gibt es keine oder weniger Verzierungen, oder ich verkürze auf eine Seite pro Woche. Ich habe z.b. bis September eigentlich immer sonntags meine Doppelseite pro Woche fertiggestellt. Und dann war der Wurm drin. Ich kam einfach nicht mehr zum weitermachen. Egal, Fotos habe ich dennoch geschossen, Notizen wurden auch gemacht. Und so habe ich am Wochenende knapp 4 Monate aufgeholt.

Das Aufholen war anstrengend, aber es hat sich gelohnt.

Und so könnt ihr euch vorstellen was jetzt kommt......Natürlich mache ich auch in diesem Jahr weiter!

Meine Intro Seite steht, die erste Woche ist fast fertig. Mehr dazu demnächst.


Ein paar kleine Dinge habe ich mir vorgenommen bzw. werde ich ggü. dem PL aus 2012 ändern.


  •  Ich möchte mein PL etwas harmonischer gestalten, d.h. ich werde mir eine schöne Papierserie aussuchen (wie diese oder diese) und davon ein paar Pakete bestellen. Damit kann ich dann einen Großteil meines Jahres bestreiten
  •  Ich möchte wieder regelmäßig und zeitnah meine Wochen fertigstellen. Um das zu schaffen, habe ich mir überlegt mir doch eine PL-Materialkiste zu packen. Ich denke eine reduzierte Auswahl beschleunigt den Scrapvorgang *grins*. Alleine schon das ich mir das zusammensuchen jede Woche zu wechselnden Papieren spare wird mir helfen. Ich werde versuchen Euch in der nächsten Zeit auch noch ein paar Tipps zu geben
  • Und ich möchte lernen im Wohnzimmer, auf der Couch, auf dem Boden oder sonst wo zu scrappen und mich nicht immer in mein Zimmer verkriechen zu müssen. Auch das wollte ich Euch mal zeigen
  •  Ich möchte mir Journailingkarten vorbereiten um sie dann nur noch beschreiben zu müssen. Ob mit der Hand, mit dem PC oder meiner alten Kofferschreibmaschine hängt dann von der Tagesform ab 
  •  Ich werde versuchen keine dreidimensionalen Verzierungen oder Alphas zu nutzen, die machen das Album nur unnötig dick
  •  Ich möchte mehr vom Geschehen in der Welt, vom Wetter, Schlagzeilen etc. einfließen lassen 
  •  Ich werde meinen Menne mehr überreden mit auf Bilder zu kommen. Auch wenn es die verhassten Langarmfotos sind.  Schließlich geht es um unser Leben
  •  Beibehalten werde ich die Original PL Hüllen und mein Hüllen Format. Auch das ich eine Woche auf zwei Seiten dokumentiere wird bleiben

Ich habe Euch aus 2012 keine Project Life Seite gezeigt, weil mir das alles zu privat war. Aber ich denke ich werde Euch dieses Jahr Auszüge zeigen. Wochenweise, oder ich zensiere sehr persönliche Teile. Das muss ich mal sehen. 

Ob nun Wochen- oder monatsweise, mit viel Text oder vielen Bildern. Im Original Project Life Format oder einem anderen. Völlig egal, Euer Leben ist es definitiv wert dokumentiert zu werden.

Ich dachte zu Anfang, in meinem Leben würde gar nicht so viel passieren dass ich Stoff für eine wochenweise Dokumentation habe. Doch die Liste von Barbara hat mich überzeugt. Und als ich dann anfing, fiel mir auf wie abwechslungsreich mein Leben doch ist. Wie viel wir unternehmen und was so alles um mich rum geschieht. Abgesehen davon das ich jetzt einen dicken Brummer im Regal stehen habe, hat mir das Projekt noch etwas anderes gebracht: 

Ich laufe mit offeneren Augen durch die Welt. Die Kamera im Anschlag und aufmerksamer, auch für die kleinen Dinge.

Viele schöne Gedanken und Beispiele zum Thema PL findet ihr auch bei Barbara. Durch sie habe ich im letzten Jahr angefangen. Von hier gelangt ihr auch zu weiteren tollen Seiten zum Thema.

Ein weiteres Beispiel für ein tolles PL findet ihr bei Heidi.

Bevor ich noch weiter rumschwafel, mach ich hier mal Schluss. Ich denke die Botschaft ist angekommen. Fangt an!

Sarah

Kommentare:

  1. Hach meine Liebe hier sitze ich nun und bin ganz grün vor neid :o) Ich hab mein Project life ja nicht wirklich geschafft und bin echt traurig darüber. Aber ich will es dieses Jahr nochmal versuchen. Hab schon ganz viel Ideen gesammelt und werd mal schauen, wie ich das ganze am besten für mich und meinen Tagesablauf am besten einplanen kann. Ich muss wohl a besten wie du alles ein bisschen besser planen, Papier und Journaling Karten vorbereiten und regelmäßig was eintragen und Fotos machen und Ausdrucken. Danke für die Inspiration!
    GLG
    Tascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;o) Aber das musst Du nicht sein. Finde Deinen eigenen Weg, dann schaffst Du es auch. Zuviel planen bringt allerdings auch nix. Finde durch Ausprobieren einen Weg wie Du PL in dein Leben integrieren kannst.

      GLG
      Sarah

      Löschen
  2. Schön, dass du so lange durchgehalten hast. Ich fange dieses Jahr nun auch an, ich hoffe ich schaffe es auch bzw. habe die Nerven auch 4 MONATE nachzuholen!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du schaffst das ganz sicher, Maria. Du darfst Dir nur keinen Stress machen. Mach alles so wie es Dein Leben zulässt, dann klappt das! Zeigst du die Seiten auf deinem Blog?

      Löschen
  3. Hallo Sarah!
    Jetzt hast du auf meinem Blog schon soooo viele liebe Kommentare hinterlassen, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, weil ich noch nicht so häufig hier war. Ich finde die Idee des PL sehr schön und sehe es ähnlich wie du. Manches ist dann doch privat. Wir schreiben in unsren Blogs doch vieles über unser Leben, aber es gibt so Dinge, die bleiben "Zuhause".
    Ich habe auch ein Hang zur Harmonie und kann voll verstehen, dass man mit den gleichen Papieren arbeiten will. Da jetzt in den USA wieder die CHA ist und wieder gaaaaanz viele tolle Serien erscheinen, würde ich wahrscheinlich meine Papiere monatlich oder je nach Jahreszeit ändern.
    Du hast mir jedenfalls das PL ganz schmackhaft gemacht, mal schauen ob ich mich endgültig überwinden kann zu starten.

    Liebste grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Jenny, das macht doch gar nichts! Man hat halt nicht immer Zeit und Lust Kommentare zu schreiben oder alle möglichen Blogs zu durchforsten.

      Es freut mich zu hören das ich Dir PL ein bisschen scmackhafter gemacht habe.

      LG
      Sarah

      Löschen
  4. Wirklich schön, deine Startseite. Ich bin dieses Jahr auch dabei und versuche immer nebenbei die Seiten zu füllen, damit ich nicht hinterher hänge und dann aufgebe :-)

    Liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das Du Dir die Zeit für einen lieben Kommentar nimmst!